Strategie & Ziele

Projekt OPL-236

CPS Energy Resources PLC („CPS“) wurde im November 2012 gegründet mit dem Ziel, Konzessionen in ertragreichen Becken mit hohem Explorationspotenzial und Erschließungsreife zu erwerben und bereits im frühen Explorations- und Bewertungsstadium eine Wertschöpfung im afrikanischen Öl- und Gasmarkt zu ermöglichen.

Das erste von CPS in Option übernommene Projekt befindet sich im OPL 236, weist fünf Messbohrungen sowie seismische Messdaten über mehr als 3.000 km auf und liegt im Niger Delta in Nigeria, das über große Öl- und Gasvorkommen verfügt (das „Projekt OPL-236“).

CPS ist mit Oando Exploration and Production, einem Tochterunternehmen von Oando PLC (einem der größten afrikanischen Anbieter von ganzheitlichen Energielösungen) eine JV-Partnerschaft eingegangen. Vereinbarungsgemäß wird Oando als Betreiber der CPS-Konzessionen fungieren.

Oando verfügt über umfangreiche Betriebserfahrungen, ein bemerkenswertes Projektportfolio (Beteiligungen an 15 Konzessionen) und eine Strategie, die kontinuierliche Investitionen in die Exploration vorsieht. Oando verfügt über ein starkes Führungsteam mit internationaler Branchenerfahrung. Das Unternehmen notiert an der nigerianischen Börse und hat Zweitquotierungen in Johannesburg und Toronto. Der wirtschaftliche Wert liegt bei 2 Milliarden $. Im Jahr 2012 erzielte Oando einen Umsatz in Höhe von 1,877 Milliarden £.

Im März 2014 gab die nigerianische Regierung bekannt, dass die Gasproduktion in Nigeria verdreifacht werden müsse, um die Stromerzeugung verdoppeln zu können, und dass die heimischen Gaspreise innerhalb von drei Jahren auf das internationale Niveau angehoben würden.

Im März 2014 gab die Europäische Union bekannt, ihre Abhängigkeit von den Gasimporten aus Russland reduzieren zu wollen. Zehn Mitglieder importieren mehr als 60 % ihres Gases aus Russland, der EU-Durchschnitt liegt bei einem Viertel.

CPS verfügt auch über ein äußerst erfolgreiches Führungsteam, das Erfahrungen im Aufbau von Geschäftsbeziehungen in der Branche hat und bereits hohe Renditen generieren konnte.

Ein von LR Senergy im Januar 2015 im Auftrag von CPS veröffentlichter Bericht zur Prüfung der petrophysikalischen Daten läßt auf hohe Werte schließen. Gemäß der Aktienkaufvereinbarung mit Mineral Hill wird dieser Bericht zu einem NI 51-101-Bericht aktualisiert, um das vorhandene Datenmaterial zu bestätigen.

Laut einem von Count Geo Physics im Februar 2014 veröffentlichten Bericht zur Prüfung der vorliegenden seismischen Daten ist in allen Bohrungen des Projekts OPL 236 Sandstein von einer den Reserven entsprechenden Qualität vorhanden.

Sollte der in Auftrag gegebene NI 51-101-konforme Bericht die unabhängige P90-Bewertung durch Maurice Eaton, einem früheren Direktor von Northern Petroleum, bestätigen, wäre mit bemerkenswerten Gasvorkommen zu rechnen. Wenn sich die Untersuchungen der Berichte von LR Senergy und Count Geo Physics bestätigen, hätte dies eine äußerst positive Bewertung zur Folge.

Als erstes Feld wird im Projekt OPL 236 das Feld Ukana South 1 erschlossen. Es ist günstig gelegen und nur rund 2 km von einer der großen Oando-Gasleitungen entfernt.